Bürgerinitiative Zehlendorf lädt zur Bürgerversammlung : Ein Zukunftsplan für Zehlendorfs Mitte

Wie soll sich Zehlendorf-Mitte in verkehrspolitischer Hinsicht entwickeln? Darum geht es auf einer Bürgerversammlung am Donnerstagabend. Unser Autor ist Sprecher der Bürgerinitiative, die zu dem Treffen eingeladen hat.

Christian Küttner
Der S-Bahnhof Zehlendorf soll einen zweiten Zugang bekommen - aber wie genau soll der aussehen? Dieser und vielen weiteren Fragen widmet sich die Bürgerinitiative Zehlendorf
Der S-Bahnhof Zehlendorf soll einen zweiten Zugang bekommen - aber wie genau soll der aussehen? Dieser und vielen weiteren Fragen...Foto: Anett Kirchner


Es tut sich was in Zehlendorf Mitte. Am 29. Oktober.2015 um 19.30 Uhr lädt die Bürgerinitiative Zehlendorf zu einer Bürgerversammlung in die alte Dorfkirche an der Potsdamer Straße, Ecke Clayallee ein. Als ersten Schwerpunkt für den "Zukunftsplan Zehlendorf" soll es an diesem Abend um verkehrspolitische Fragen gehen:

Wie soll der Zweitzugang zum S-Bahnhof-Zehlendorf gebaut werden?

Wie steht Zehlendorf zum Fahrrad-Highway-Vorschlag?

Welche Nutzung der Stammbahntrasse wird aus Sicht von Zehlendorf Mitte favorisiert?

Was soll im direkten S-Bahnhof-Umfeld gebaut und verändert werden?

Wo ist die neue Pedelec-Station bzw. Fahrradgarage geplant?

Und wie kann das Brachgelände entlang der Anhaltiner Str. genutzt und belebt werden?

Außerdem: In welchen Schritten wird aus der Einkaufsstraße ein Einkaufsboulevard mit mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer?

Und wo und wie sollen die Parkraumregelungen neu gefasst bzw. vereinfacht und vereinheitlicht werden?


Auf dem Podium sind dafür als Gäste geladen: Axel Schwipps, Verkehrsplaner bei der Senatverwaltung für Stadtentwicklung, Patrick Malter vom DB Bahnhofsmanagement, Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Bernd Steinhoff, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Bezirk Steglitz-
Zehlendorf und Christian Küttner von der Bürgerinitiative-Zehlendorf. Die Versammlung ist angelegt als Gespräch zwischen Fachplanern und Bürgern über die besten Lösungen für Zehlendorf. Wer am 29. Oktober nicht kommen kann, sollte sich bereits den 26. November 2015 um 18 Uhr als nächsten Termin zum Zukunftsplan Zehlendorf vormerken. Dann werden als Gäste auf dem Podium Bezirksstadträte und leitende Fachplaner im Bezirk erwartet. Und dann soll es um die Frage gehen: Was sind die wichtigsten Vorhaben in den nächsten fünf Jahren für die Stadtentwicklung in Zehlendorf und was will die Bezirkspolitik und Bezirksverwaltung dafür tun?

Der Autor wohnt seit 1998 mit seiner Familie in Zehlendorf und arbeitet als IT-Dienstleister. Für die Bürgerinitiave Zehlendorf setzt er sich seit etwa einem Jahr ein.

Der Text erscheint auf Tagesspiegel-Zehlendorf, dem digitalen Stadtteilportal aus dem Südwesten. Folgen Sie der Redaktion Zehlendorf gerne auch auf Twitter.




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen im Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf. Unsere lokale Plattform ist offen für Debatten, die die Bürger in Steglitz und Zehlendorf bewegen. Auch direkt aus dem Kiez heraus, aktuell, bürgernah und kritisch. Gerne laden wir auch Sie ein, das Portal gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und zu befüllen; auch die gesellschaftlichen Gruppen und Multiplikatoren sind aufgerufen, eigene Diskussionsbeiträge zu verfassen. Wenn Sie Lust haben, eigene Texte zu liefern, oder Anregungen zu kommunalpolitischen Themen haben, schreiben Sie uns gerne an: steglitz.zehlendorf@tagesspiegel.de

Ihr Team von Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar