Berlin : Bezirksfusion: Bürgermeister von Steglitz-Zehlendorf

Katharina Körting

Herbert Weber (CDU)

Budgetierung, drückende Finanzlast, Gebietsreform - dem Christdemokraten Herbert Weber, der Rathaus-Chef des Großbezirks, fällt die Verwaltungssprache leicht. Gelernt ist gelernt: Seit 1975 arbeitet der studierte Politologe in der Kommunalpolitik, seit 21 Jahren sitzt der 51-Jährige im Steglitzer Bezirksamt, zunächst als Baustadtrat, seit 1992 als Bürgermeister. Webers politisches Ziel in Steglitz-Zehlendorf sei, dass "das Amt den Bürger als Kunden betrachtet". Darüber hinaus solle der Großbezirk, der noch ein künstliches Gebilde sei, "zu einem Stück Identität der Steglitzer und Zehlendorfer werden." Weber hatte sich im Rennen innerhalb der CDU gegen den jetzigen Zehlendorfer Bürgermeister Klaus Eichstädt durchgesetzt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben