Berlin : Bezirksverordnetenversammlung: SPD: Schönwalder Allee ohne Lastwagen

du

Mit Anträgen in der Bezirksverordnetenversammlung wollen SPD und Grüne den Lastwagenverkehr in der durch den Stadtforst führenden Schönwalder Allee weiter begrenzen. Gefordert werden Gewichtsbeschränkungen auch nach dem Neubau der auf Brandenburger Gebiet liegenden Steinernen Brücke und dem geplanten Ausbau des Berliner Endstücks. Das Bezirksamt soll beauftragt werden, die illegale Durchfahrt und die häufigen Geschwindigkeitsüberschreitungen zu unterbinden. Zwischen Fehrbelliner Tor und Cautiusstraße möchten die Sozialdemokraten ebenso wie in der Klosterstraße zwischen Ruhlebener- und Seeburger Straße nachts Tempo 30 durchsetzen. In einer Anfrage erkundigen sich die Grünen nach den Bauarbeiten im Engteil der Schönwalder Allee, deren Verbreiterung wegen der Ausweisung als Naturschutzgebiet von einem noch ausstehenden Gutachten abhängig gemacht wird.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar