Berlin : Bombenalarm am Reichstag

Fahrradkoffer gesprengt

-

Die Polizei hat gestern den Fahrradkoffer eines vor dem Reichstag ordnungsgemäß abgestellten Fahrrads gesprengt. Der Bundestagspolizei war das Rad morgens um 7.30 Uhr verdächtig vorgekommen, ein Spürgerät entdeckte sprengstoffverdächtige Substanzen. Teile des Reichstags und des JacobKaiser-Hauses wurden gesperrt, ebenso die Dorotheenstraße. Der Koffer wurde um 9.30 Uhr von einem Entschärfungsroboter mit einem scharfen Wasserstrahl unschädlich gemacht. Der Inhalt war ungefährlich: eine Leuchte, eine Jacke und ein Reparaturspray für Reifen. Dieses enthielt ähnliche Substanzen wie Sprengstoff – deshalb die Aufregung.

Am späten Nachmittag gab es dann in der Dorotheenstraße einen erneuten Bombenalarm: Diesmal drehte er sich um einen verdächtigen Koffer vor den Dorotheenblöcken. Polizisten sperrten die Gegend zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr weiträumig ab, bis die Entwarnung kam: Der zweite Koffer enthielt nur Akten. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben