Berlin : Brandstiftung aus Eifersucht Frau zündelte in Lichtenberger Hochhaus

Eine eifersüchtige Frau hat in der Nacht zu Sonnabend die Wohnungstür einer anderen Frau angezündet – und sich selbst dabei auch. Die 30-Jährige erlitt schwere Brandverletzungen. Sie hatte gegen 23 Uhr in einem elfgeschossigen Wohnhaus an der Landsberger Allee in Lichtenberg zunächst geklingelt. Als die 32-jährige Mieterin der Wohnung im neunten Obergeschoss durch den Türspion sah, konnte sie beobachten, wie die Frau eine Flüssigkeit vor ihrer Tür auskippte und diese anzündete. Dabei griffen die Flammen sofort auf Kleidung der 30-Jährigen über, die flüchtete. Der Freund der 32-Jährigen löschte die Flammen vor der Wohnung, mehrere andere Mieter mussten wegen Rauchvergiftungen behandelt werden. Die Täterin wurde später in ihrer ebenfalls in der Landsberger Allee gelegenen Wohnung gefunden, sie hatte selbst die Feuerwehr alarmiert. Die aus Russland stammende Frau kam ins Unfallkrankenhaus. Sie soll früher mit dem Freund der Mieterin, deren Wohnung sie anzünden wollte, liiert gewesen sein, so dass die Polizei Eifersucht als Tatmotiv vermutet. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben