• Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosigkeit in Berlin und Brandenburg im Juni gesunken

Bundesagentur für Arbeit : Arbeitslosigkeit in Berlin und Brandenburg im Juni gesunken

Die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen in Berlin und Brandenburg ist im Juni zurückgegangen. In der Region waren 371.025 Menschen erwerbslos, 10.050 weniger als im Vormonat und 27.659 weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat somit um 0,3 Punkte auf 12,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 13,2 Prozent gelegen. Dies teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Berlin mit.

In Berlin waren im Juni 228.593 Menschen offiziell ohne Job, 3748 weniger als im Mai. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Erwerbslosen um 7570. Die Arbeitslosenquote ging gegenüber dem Vormonat um 0,3 Punkte auf 13,3 Prozent zurück und lag damit 0,7 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Im Land Brandenburg reduzierte sich die Zahl der Erwerbslosen im Juni auf 142.432. Das waren 6302 Menschen ohne Job weniger als im Mai. Binnen Jahresfrist reduzierte sich die Zahl der Arbeitssuchenden um 20.089. Die Erwerbslosenquote sank damit gegenüber dem Vormonat um 0,5 Punkte auf 10,6 Prozent. Sie lag um 1,6 Punkte unter dem
Vorjahreswert.

Die Chefin der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Margit Haupt-Koopmann, sagte, der Arbeitsmarkt in Deutschland gewinne weiter an Fahrt, das sei auch in der Bundeshauptstadt zu spüren. Die Zahl der den Berliner Arbeitsagenturen im Juni gemeldeten Stellen lag 20 Prozent über der des Vorjahres. (ddp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben