Berlin : Bundestagsausschüsse lehnen Fototafeln ab

-

m Streit um die FotoGedenktafeln am Bundesfinanzministerium ist eine Vorentscheidung gefallen. Die Bundestagsausschüsse für Inneres und für Kultur lehnten gestern mehrheitlich den Verbleib der Tafeln zum DDR-Volksaufstand an der Ministeriums-Fassade ab. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hatte sich für deren Erhaltung eingesetzt. Endgültig entscheidet demnächst der Bundestag. Der Berliner Unions-Abgeordnete Roland Gewalt teilte mit, die Entscheidung enttäusche ihn. Die Fotos seien das einzige deutlich wahrnehmbare Denkmal für den 17. Juni 1953. Das Landgericht hatte die Arbeitsgemeinschaft 13. August verpflichtet, die Erinnerungstafeln abzumontieren. mne

0 Kommentare

Neuester Kommentar