Bundesweite Vogelzählung des Naturschutzbundes : Berliner, zählt ab heute Vögel

Der Naturschutzbund Deutschland startet zum siebten Mal die bundesweite Vogelzählung "Stunde der Wintervögel". Vom 6. bis 8. Januar 2017 sind Naturfreunde aufgerufen, Vögel zu zählen und zu melden.

Bei der Mitmachaktion erhofft sich der Nabu auch Hinweise auf das Fehlen von Vogelarten. Foto: dpa/ Sven Hoppe
Bei der Mitmachaktion erhofft sich der Nabu auch Hinweise auf das Fehlen von Vogelarten.Foto: dpa/ Sven Hoppe

Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) startet am Freitag zum siebten Mal die bundesweite Vogelzählung „Stunde der Wintervögel“. Vom 6. bis 8. Januar 2017 sind Naturfreunde aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden, teilte der Nabu am Mittwoch mit. Die bundesweite Vogelzählung ist den Angaben zufolge die größte wissenschaftliche Mitmachaktion Deutschlands. Im Mittelpunkt stünden vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen.

Bei der Mitmachaktion erhofft sich der Nabu auch Hinweise auf das Fehlen von Vogelarten. In den vergangenen Monaten habe es vermehrt Meldungen gegeben, dass die zu dieser Jahreszeit üblichen Vögel im Garten und selbst an etablierten Futterstellen vermisst werden, hieß es. Als Ursache werde oft die Vogelgrippe vermutet. Singvögel würden allerdings generell nicht von der aktuellen Form der Vogelgrippe befallen, so der Nabu. Das Fehlen der Vögel am Futterhäuschen erkläre sich eher mit der milden Witterung und ausreichendem Futter in der Natur.

Naturschützern liefere die Langzeitstudie „Stunde der Gartenvögel“ eine Fülle wertvoller Informationen zum Schutz der Artenvielfalt, hieß es weiter. 2016 hatten sich an der Aktion mehr als 93.000 Vogelfreunde beteiligt. Gezählt wurden über 2,5 Millionen Vögel. Der Haussperling ergatterte damals den Spitzenplatz als häufigster Wintervogel in Deutschlands Gärten. Es folgten die Kohlmeise, Blaumeise, Feldsperling und Amsel. (epd)

Das Projekt im Netz: www.stundederwintervoegel.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar