Berlin : Busfahrer attackiert – Täter flüchtig

Einen Schlag auf die Nase erhielt am Dienstag ein Busfahrer, als er mit einem unbekannten Mann an einer Haltestelle am Kreuzberger Moritzplatz in einen Streit geriet. Er kam zur stationären Behandlung in eine Klinik, aus der er gestern zwar wieder entlassen wurde. Seinen Dienst konnte er allerdings noch nicht wieder antreten. Der 34-jährige Fahrer der Linie M 29 hatte den Mann nach Polizeiangaben gegen 11.15 Uhr aufgefordert, einen Fahrausweis vorzuweisen. Darüber kam es zu einer Diskussion, in deren Verlauf der Fahrer den Schlag erhielt. Der Täter flüchtete, bisher ist er nicht gefasst. J.O.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben