BVG baut ab 15. Februar : Ab 22 Uhr nur Pendel-U-Bahn zum Rathaus Spandau

Fahrgäste auf der U-Bahnlinie U7 müssen sich in den kommenden Wochen auf Behinderungen einstellen. Zwischen Rathaus Spandau und Rohrdamm pendeln die Züge ab 22 Uhr.

von
Endstation. Fahrgäste zum U-Bahnhof Rathaus Spandau müssen mehr Zeit einplanen ab 15. Februar 2015.
Endstation. Fahrgäste zum U-Bahnhof Rathaus Spandau müssen mehr Zeit einplanen ab 15. Februar 2015.Foto: Thilo Rückeis

Wer in den kommenden Wochen abends zum Rathaus Spandau will, muss mehr Zeit einplanen oder beispielsweise auf Busse, die S-Bahn oder Regionalbahn ausweichen. Die BVG baut auf der U-Bahnlinie U7. Wie der Konzern mitteilte, wird der Verkehr vom 15. Februar bis 6. März sowie vom 8. bis 27. März 2015 stark ausgedünnt. Sonntags bis donnerstags fährt den Angaben zufolge jeweils von 22 Uhr bis Betriebsschluss ein Pendelzug im 20-Minuten-Takt. Barrierefreies Umsteigen in die Züge sei durch mobile Rampen auf dem U-Bahnhof Rohrdamm gewährleistet, teilte die BVG mit.

Grund für die Behinderungen sind Bauarbeiten. Die rund 30 Jahre alte Tunneldichtung werden demnach instand gesetzt. Außerdem werde das Bahnsteigniveau angepasst, um einen barrierefreien Einstieg sicherzustellen.

Lesen Sie mehr: Als Helmut Kohl den U-Bahnhof Rathaus Spandau eröffnete.

Historische Fotos vom Bahnhof Spandau
Das Bild zeigt den Bahnhof Spandau, 1990 (heute S-Bhf: Stresow). Wir gucken gen Westen und stehen auf der heutigen ICE-Trasse.Weitere Bilder anzeigen
1 von 54Foto: Historische Sammlung der Deutschen Bahn AG/Sigmar Weber
31.05.2017 08:29Das Bild zeigt den Bahnhof Spandau, 1990 (heute S-Bhf: Stresow). Wir gucken gen Westen und stehen auf der heutigen ICE-Trasse.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben