Berlin : BVG: Böse Hetze über U-Bahn-Lautsprecher

weso

Die Fahrgäste in der U 7 Richtung Rudow glaubten ihren Ohren nicht zu trauen. Aus den Wagenlautsprechern, über die normalerweise die Stationen angesagt werden, hörten sie gestern Abend gegen 18.15 Uhr: "Tod den Juden und Amerikanern! Kämpft mit Bin Laden für den Islam! Denkt an den Milzbrand!" Nach Auskunft eines Leitstellen-Mitarbeiters der BVG waren zwei Jugendliche in den hinteren, leeren Fahrerstand eingedrungen, hatten die Anlage in Betrieb genommen und ihre so geschmacklose wie beängstigende Durchsage gemacht. Zwar hatten Fahrgäste über Funktelefone die Polizei verständigt. Als die aber am nächsten Bahnhof, Rathaus Neukölln, eintraf, waren die Täter verschwunden. Sie hatten offensichtlich einen Schlüssel zum Fahrerstand. Laut BVG gibt es zahlreiche derartige Schlüssel, den die Täter auch von einem früheren BVG-Mitarbeiter erhalten haben könnten, der ihn beim Ausscheiden nicht abgab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben