Berlin : BVG-Vorstand wird wieder verkleinert Bestätigt: Joachim Niklas geht

NAME

Erst aufgebläht und dann wieder abgespeckt: Der in der vergangenen Woche auf vier Köpfe erweiterte BVG-Vorstand wird, wie vom Tagesspiegel angekündigt, wieder auf drei Mitglieder reduziert. Im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden, Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD), verlässt Finanzvorstand Joachim Niklas zum 30. September das Unternehmen. Sein Vertrag wäre Anfang 2004 ausgelaufen. Am 1. Oktober beginnt der in der vergangenen Woche ernannte neue BVG-Vorstandsvorsitzende Andreas Graf von Arnim seine Arbeit. Er übernimmt auch die Aufgabengebiete von Niklas, der seit Juni 1994 zuständig für die Finanzen bei der BVG war. Die von Sarrazin in der vergangenen Woche bekannt gegebene Ernennung des neuen Chefs, die zunächst mit einer Erweiterung des Vorstands verbunden war, war auf Kritik gestoßen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben