Berlin : CDU-Politiker Landowsky spricht sich für Regierungs-Zusammenlegung aus

Der Vorsitzende der Berliner CDU-Fraktion, Klaus Landowsky, hat sich für die Verlegung aller Bundesministerien in die deutsche Hauptstadt ausgesprochen. Dieser Umzug könnte bis zum Jahr 2005 erfolgen, sagte er dem Radiosender Hundert,6. "Bundesbedienstete erster und zweiter Klasse" dürfe es auf Dauer nicht geben. Das einzige politische Machtzentrum gehöre "zwangsläufig" in die Hauptstadt. Der Bundestag hatte im Zusammenhang mit dem Umzugsbeschluss festgelegt, dass einige Bundesministerien mit ihrem Hauptsitz in Bonn verbleiben sollen. Dazu zählen die Bundesministerien für Verteidigung, für Landwirtschaft, für Familie, für Umwelt, für Bildung und Forschung sowie für Entwicklung.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar