Charité : Tarifverhandlungen werden Freitag fortgesetzt

Die Tarifverhandlungen für die nichtärztlichen Beschäftigten der Charité gehen am Freitag in die nächste Runde. Nach dem Treffen wird sich entscheiden, ober der Arbeitskampf nächste Woche fortgesetzt wird.

Berlin - Nach zwei Streikwochen seien die Gespräche am Mittwoch nach einem Beschluss der Tarifkommission der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi wieder aufgenommen worden, teilte Verdi mit. Verhandlungsführer Georg Güttner-Mayer sagte: "Die Verhandlungen laufen sachlich und lösungsorientiert." Nach dem Treffen am Freitag komme die Streikleitung zusammen und entscheide, ob der Arbeitskampf fortgesetzt werde.

Nach Verdi-Angaben haben die Charité-Mitarbeiter seit 2002 keine Lohn- und Gehaltserhöhungen mehr bekommen. Deshalb fordert die Gewerkschaft für die rund 11.500 Krankenschwestern, Pfleger, Verwaltungsangestellten und das technische Personal unter anderem die Übernahme der Tarifabschlüsse im öffentlichen Dienst aus den Jahren 2003 und 2005 sowie den Verzicht auf Privatisierungen und betriebsbedingte Kündigungen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar