Charlottenburg-Wilmersdorf : Polizisten nehmen mutmaßlichen Autoeinbrecher fest

Der 22-Jährige schaute in der Nacht zum Montag so auffällig in geparkte Autos, dass Zivilpolizisten auf ihn aufmerksam wurden. Sie nahmen ihn an Ort und Stelle fest, die Ermittlungen laufen.

Foto: dpa

Ein mutmaßlicher Autoeinbrecher ist der Polizei am Montagmorgen in Charlottenburg ins Netz gegangen. Zivilpolizisten beobachteten den Mann, als er gegen 3.45 Uhr am Richard-Wagner-Platz un din den angrenzenden Straßen auffällig in mehrere geparkte Autos schaute.

Bei einer anschließenden Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 22-Jährige wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. In seinem Rucksack entdeckten die Polizisten ein ausgebautes Navigationsgerät, Werkzeug und Handschuhe.

Der junge Mann wurde einem Diebstahlskommissariat überstellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, ob der Festgenommene das Navigationsgerät aus einem der geparkten Autos entwendet hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben