Berlin : Christopher Street Day: Viele Straßen sind gesperrt - Busse werden umgeleitet

oew

Zum 22. Mal führt heute die Parade zum Christopher Street Day durch die Innenstadt. Um 13 Uhr startet der Zug auf dem Kurfürstendamm, Ecke Knesebeckstraße. Die Route führt weiter über Tauentzienstraße, Kleiststraße, Nollendorfplatz, Bülowstraße, Potsdamer Straße, Potsdamer Platz, Ebertstraße, Platz des 18. März und die Straße des 17. Juni schließlich zum Großen Stern. Dort soll gegen 18 Uhr die Abschlussveranstaltung beginnen, die mit einem Feuerwerk gegen Mitternacht endet. Zur Parade haben sich mehr als 80 Wagen und Gruppen angemeldet. Im vergangenen Jahr kamen 350 000 Teilnehmer und Zuschauer. Mit dem Umzug erinnern Berlins Lesben und Schwule an die Krawalle in der gleichnamigen Straße in New York, die eine weltweite Bürgerrechtsbewegung auslöste.

Für die Dauer der Parade ist die Innenstadt weitgehend blockiert. Wichtige Buslinien fallen aus oder werden umgeleitet. Die Busse der Linie 100 sind erst morgen wieder auf ihrer planmäßigen Route unterwegs. Die BVG empfiehlt dringend, auf U-Bahnen auszuweichen. Auf den wichtigsten Streckenabschnitten will sie mehr Züge auf die Gleise schicken, so dass entlang der Paradestrecke ein dichterer Takt zu erwarten ist. Nach dem Ende der Parade und der Abschlusskundgebung am Großen Stern feiern die Teilnehmer auf zahlreichen Partys weiter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar