Berlin : Claus Peymann redet Fraktur

-

Das Votum war deutlich. Mit großer Mehrheit haben sich die Mitglieder der Berliner Theatergemeinde für „Leonce und Lena“ im Berliner Ensemble entschieden, das sie als „Aufführung des Jahres“ kürten. Am Sonntag überreichte die Vorsitzende des Clubs, Traute Grandke , die Auszeichnung an Intendant Claus Peymann . Der nutzte die Gelegenheit, um von der Bühne wegen der OstWest-Debatte in der Theaterlandschaft deutliche Worte an den nicht anwesenden Kultursenator Thomas Flierl (PDS) zu richten: „Mit der geistigen Erneuerung, die er immer fordert, sollte er bei sich beginnen, und zwar schnell.“ Applaus von den ausverkauften Rängen und den anwesenden Abgeordneten Alice Ströver (Grüne), Martin Matz (SPD), Oliver Schruoffeneger (Grüne) und Christoph Stölzl (CDU). Für die Kulturverwaltung war Staatssekretärin Barbara Kisseler dabei. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar