Berlin : Cuvry-Center: Baubeginn noch dieses Jahr

jom

Das umstrittene Einkaufszentrum solle fertiggestellt werden, möglicherweise allerdings "mit weniger Wohneinheiten und mehr Gewerbe", sagte Georg Reul von der IVG. Man führe derzeit Verhandlungen in diese Richtung, um die Flächen rentabel vermieten zu können. "Es waren Wohneinheiten geplant, die sich aufgrund der veränderten Marktsituation heute nicht mehr vermarkten lassen", sagte Reul weiter. Für rund die Hälfte der künftigen Flächen habe man aber bereits Mieter gefunden. Das Gebäude sei damit "gut vermietet". Als "Ankermieter" hatte bereits die Botag den Lebensmittel-Discounter "Lidl" unter Vertrag genommen.

Der Baubeginn des Einkaufszentrums hatte sich mehrmals verschoben. Bereits im Jahre 1992 hatte die Botag das Gelände gekauft. Die Erwartungen erfüllten sich allerdings zunächst nicht: Einerseits wehrten sich Anwohner und Bezirk Jahre lange gegen das Vorhaben - sie befürchten, dass insbesondere kleinere Geschäfte im Viertel durch den geplanten Groß-Supermarkt kaputt gehen könnten. Andererseits wurde das Bauland offenbar zu den nach der Wende üblichen überhöhten Preisen erworben. Hans-Jörg Simon, neuer Vorstandsvorsitzender der IVG, hatte kürzlich zugegeben, dass das Projekt bereits 1999 neu bewertet worden war: Der Buchwert musste um 15 Millionen Mark nach unten korrigiert werden.

Zu weiteren Verzögerungen des Baubeginns werde die Übernahme der Botag allerdings nicht mehr führen, heißt es bei der IVG. Die Arbeiten würden voraussichtlich Ende des Jahres beginnen. Der städtebauliche Vertrag sei vom Abgeordnetenhaus genehmigt worden, nun fehle lediglich noch die Unterschrift.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben