DAS BEWOHNERPORTRÄT : Erna Biedermann, 88

Pflegeheim:

DRK-Seniorenpflegeheim Reinickendorf

Pflegestufe I

Schönes Zimmer. Bunte Deckchen auf den Tischen, Stickereien auf den Sitzkissen, und auf dem Fensterbrett stehen zwei Rhododendren – beide blühen in hellem Lila. Erna Biedermanns Zimmer ist liebevoll eingerichtet, sie hat sich viel Mühe bei der Dekoration und der Einrichtung gegeben. Ein schönes Zimmer hat sich Frau Biedermann auch verdient.

Kriegerwitwe. Die 88-jährige Berlinerin, die jetzt seit knapp fünf Jahren in dem Seniorenpflegeheim in Alt-Wittenau wohnt, hat viel durchgemacht. Im Zweiten Weltkrieg verlor sie ihren Mann, allein zog die Witwe ihre vier Kinder groß. Sie selbst hatte 13 Geschwister. Mehr als 30 Jahre hat Erna Biedermann allein in Reinickendorf gelebt. „Es war nicht immer einfach“, sagt sie rückblickend. Doch der Mut habe sie nie verlassen. Auch nicht als sie vor fünf Jahren immer schwächer wurde. In den vergangenen 20 Jahren musste sie immer wieder von ihrer Tochter Ingrid gepflegt werden. „Jedes Jahr zog meine Mutter aus gesundheitlichen Gründen für ein paar Wochen bei mir zu Hause ein“, erzählt sie. Liebevoll hat sich Tochter Ingrid um ihre Mutter gekümmert, doch Erna Biedermanns Schmerzen in den Bandscheiben wurden immer stärker, schließlich musste die kleine Frau auch noch an der Galle operiert werden. Als dann die Sehkraft ihrer Augen merklich nachließ, stand schnell fest: Erna Biedermann brauchte professionelle Hilfe.

Neues Zuhause. Tochter Ingrid suchte für ihre Mutter schließlich das Seniorenheim in Alt-Wittenau aus. Gemeinsam haben beide das Zimmer im Erdgeschoss eingerichtet. Mehrfach die Woche kommt Tochter Ingrid – die ganz in der Nähe wohnt – zu Besuch. Im Pflegeheim hat sich Biedermann gut eingelebt, ihre zahlreichen Mitbewohner und die aufmerksamen Mitarbeiter bekommen ihr gut, sagt sie. Derzeit zieht Erna Biedermann in den zweiten Stock des Hauses, dort wurden die Räume gerade frisch saniert. Auch in ihrem neuen Zimmer will sie es sich gemütlich machen, vielleicht noch ein paar blühende Zimmerpflanzen besorgen. Tochter Ingrid war überrascht, wie schnell sich ihre Mutter in ihrem neuen Zuhause wohlfühlte. Erna Biedermann ist sich sicher: „Ich bin hier noch mal richtig aufgeblüht.“ hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben