Berlin : Das Ergebnis

Fallzahlen: 17 HIV-Schwerpunktpraxen mit 39 Medizinern haben am Tagesspiegel-Vergleich teilgenommen. In jeder Praxis werden pro Quartal zwischen knapp 50 und mehr als 1200 HIV-Patienten versorgt.

In manchen Praxen arbeiten mehrere Ärzte, was hohe Patientenzahlen relativiert. Insgesamt behandelten die Praxen im 4. Quartal 2008 zwischen 7100 und 8700 Patienten.

Die Praxen mit den meisten HIV-Patienten sind die Schwerpunktpraxis Dr. Dupke u. a., das Praxiszentrum Kaiserdamm und das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Ärzteforum Seestraße. Die Praxen mit dem höchsten Anteil von HIV-Patienten an der Gesamtfallzahl sind das Ambulante Gesundheitszentrum der Charité am Virchow-Klinikum, das Praxiszentrum Kaiserdamm und das Praxisteam Mitte.

Eine Ärztebefragung zu dieser Behandlung wurde nicht durchgeführt, weil sie nicht aussagekräftig wäre. Denn in den Schwerpunktpraxen arbeiten oft selbst Haus- und Allgemeinärzte, die die HIV- und Aids-Patienten ein Leben lang betreuen. Das heißt, andere Praxen überweisen ungern zur Konkurrenz und empfehlen sie ebenso ungern, wenn sie dadurch die Patienten verlieren. I.B.,hah

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben