Berlin : Das Feuer im "Café am Neuen See" wurde nicht gezielt gelegt

CD

Die unbekannten Brandstifter, die vor zwei Wochen ein Feuer im Café am Neuen See legten, hatten es nach bisherigen Ermittlungen der Polizei "nicht gezielt auf das Café" abgesehen. Wie berichtet, war am Abend des 17. Januar eine hölzerne Remise in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr löschte die Flammen, bevor diese auf das angrenzende Hauptgebäude übergreifen konnten. Zeugen sagten, sie hätten zwei verdächtige Männer gesehen. Nähere Hinweise gebe es weiterhin nicht, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Man fand aber heraus, dass im Schuppen zunächst nur ein Müllcontainer brannte. Erst durch den Wind erfassten die Flammen auch das Gebäude. Am selben Abend waren schon kurz zuvor in der nahen Thomas-Dehler-Straße zwei weitere Müllcontainer in Brand gesetzt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben