Berlin : Das Rauschen der Platanen

-

Die Mutter ist weg, hat Mann und Kind verlassen. Ein Leben lang wird Sarah suchen nach ihr, der Schönen, der Geheimnisvollen – und sie nicht finden. Ein Leben im Schnelldurchgang, von dem Iman HumaidanJunis erzählt, so, als verginge die Zeit ganz langsam, als tröpfele sie nur. Dass Humaidan-Junis in Beirut Soziologie studiert hat, als Journalistin arbeitet, merkt man ihrem poetischen Text nicht an. In schlichten, starken Sätzen erzählt die 48-Jährige von Männern wie dem alten Gebetsrufer, der sich die Worte mit seiner jungen Frau spart, „weil er sie nicht zum Fenster hinaus werfen wollte“. Vom Rauschen der Platanen und von Missionaren. Vom herrischen Vater, der Seidenraupen züchtet. Einen Nachmittag lang taucht der Leser ein in eine fremde Welt: ein Dorf im Libanon-Gebirge, wo auch die Autorin aufgewachsen ist. kip


Dieses Buch bestellen — Iman Humaidan-Junis: Wilde Maulbeeren. Roman. Aus dem Arabischen von Kristina Stock. Lenos Verlag, Basel 2004. 127 Seiten, 16 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben