• Das Zusammentreffen von Hertha BSC und dem türkischen Club Galatasaray wird für beide Mannschaften ein Heimspiel

Berlin : Das Zusammentreffen von Hertha BSC und dem türkischen Club Galatasaray wird für beide Mannschaften ein Heimspiel

se

Ein deutsch-türkisches Kulturprogramm wird am kommenden Dienstag das Championsleague-Spiel Hertha BSC gegen Galatasaray Istanbul begleiten. Wie die Ausländerbeauftragte Barbara John ankündigte, soll es neben diesem Programm auch zahlreiche kleinere Aktionen der Sportjugend Berlin und des Streetwork-Projektes Gangway e.V. geben. Das Spiel beginnt um 20.45 Uhr. Wegen des zu erwartenden Andrangs sollten die Fans aber bereits gegen 18.30 Uhr zum Olympiastadion kommen.

Das Spiel am 26. Oktober wird nicht nur für Hertha BSC ein Heimspiel sein. Unter den mehr als 170 000 Berlinern türkischer Herkunft leben zahlreiche Fußballfans in der Stadt, die die Istanbuler Mannschaft kräftig unterstützen werden. Erwartet wird ein deutsch-türkisches Fußballfest, das nach Einschätzung der Ausländerbeauftragten das selbstverständliche Zusammenleben von Deutschen und Türken in Berlin widerspiegeln wird.

Zum Rahmenprogramm gehört zunächst der Empfang der Istanbuler Kicker, die ihren Verein nach einem Stadtteil im Zentrum der Stadt am Bosporus benannt haben. Vertreter von Hertha BSC, Barbara John sowie Jugendliche deutscher und türkischer Herkunft begrüßen die Spieler aus der Türkei am Flughafen.

Weiter ist die Versteigerung von Trikots mit den Unterschriften beider Mannschaften geplant. Der Erlös kommt zwei Jugendprojekten und einer Schule zugute. Buttons und Flyer werden vor dem Stadion verteilt, und auf der Außenbühne des Olympiastadions wird die deutsch-türkische Band "Die bösen Mädchen" zu hören sein. Außerdem haben die Galatasaray-Spieler eine Dankeschön-Aktion für die Erdbeben-Spendenhilfe angekündigt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben