Berlin : Demonstration für bessere Bildung

Wenige Wochen nach Beginn des neuen Schuljahres planen Eltern, Lehrer und Schüler erneut Protestaktionen für bessere Bildungsbedingungen in Berlin. Für mehr Lehrer an den Schulen, Renovierung der maroden Gebäude und mehr Studienplätze für den Doppeljahrgang 2012 wollen sie am 10. September auf die Straße gehen. Das Datum – eine Woche vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus – haben sie bewusst gewählt. „Wir wollen den Parteien zeigen, dass wir mehr Lehrkräfte und bessere Klassenräume brauchen“, sagte Landesschülersprecher Jonas Botta. Die Bildungsgewerkschaft GEW schließt sich diesen Forderungen an. Beginn der Demonstration ist um 11 Uhr auf dem Alexanderplatz, die Route führt bis zum Gendarmenmarkt. Dort ist für 12.30 Uhr eine Abschlusskundgebung geplant. Der Landesschülerausschuss erwartet 7500 Teilnehmer, darunter rund 5000 Schüler. lir

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar