Berlin : Der anscheinend angetrunkene Fahrer stiess mit einem Bus der Linie N19 zusammen

weso

Tödliche Verletzungen erlitt gestern früh ein 35-jähriger Autofahrer, der auf der Kreuzung Zossener / Baruther Straße in Kreuzberg mit einem Nachtbus der Linie 19 zusammenstieß. Der nach Auskunft der Polizei angetrunkene Autofahrer hatte gegen 2.30 Uhr in einer leichten Rechtskurve die Gewalt über seinen Wagen verloren, war gegen den Bus geprallt und anschließend gegen ein geparktes Auto geschleudert. Dabei zog der aus Tempelhof stammende Mann sich so schwere Verletzungen zu, dass ihm auch ein Notarzt nicht mehr helfen konnte. Der Autofahrer starb gegen 3 Uhr noch am Unfallort.

Der 38-jährige Busfahrer erlitt Schnittverletzungen und einen Schock. Er wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Eine Frau, die im Nachtbus saß, klagte über Kopfschmerzen. Sie wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Zossener Straße für zweieinhalb Stunden gesperrt. Am Bus entstand nach Auskunft der BVG hoher Sachschaden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben