Berlin : Der Anwalt des Flughafens

-

Peter Rzepka, 61, kann dem Wahlabend entspannt entgegensehen. Der Steuerjurist, Wirtschaftsfachmann und Experte für Arbeitsmarktpolitik gilt als aussichtsreichster Kandidat im Rennen um das Direktmandat. Gewinnt er nicht, ist der Bundestagsabgeordnete mit Platz vier auf der Landesliste seiner Partei gut abgesichert. Von 1971 bis 1975 war Peter Rzepka Bezirksverordneter in Tempelhof und insgesamt 14 Jahre Mitglied des Abgeordnetenhauses. Seine wohl bekannteste politische Position ist die zum Flughafen Tempelhof: Der möge so lange offen bleiben, bis der geplante neue Großflughafen fertig sei. mne

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben