Berlin : Der Bart bleibt dran

-

Rotes Kostüm, rote Mütze, weißer Bart machen aus einem Vater noch keinen Weihnachtsmann. „Erwachsene unterschätzen die Fähigkeit der Kinder, verräterische Details zu bemerken“, sagt Valentin von Blanckenburg, seit mehr als 15 Jahren Weihnachtsmann. Sein Rat: Vermeiden, dass Schuhe unter dem Mantel vorlugen, die den Kindern bekannt sind. Stimme verstellen. Dumm für Mütter: „Sie werden erkannt.“

BART-REGELN

Niemals den Bart abnehmen oder zum Plätzchen-Essen oder Trinken anheben. Das Watteding nicht erst vor der Haustür ankleben. Von Blanckenburg: „Man weiß nie, ob ein Kind nicht zufällig am Fenster steht und das sieht. Dann stürzt eine Welt ein.“

VORBEREITEN , REAGIEREN

Kinder erwarten, dass der Weihnachtsmann alles über sie weiß: Namen, Alter, was sie mögen und was nicht. Springt der Nachbar ein, sollten die Eltern ihn einweihen. „Vor allem bei kleinen Kindern muss man wissen, wie man ihnen schnell die Angstvor dem Weihnachtsmann nimmt .“ Von Blanckenburg rät: von der langen Reise des Weihnachtsmanns mit seinen Rentieren erzählen, das duftende Weihnachtsessen oder gutes Verhalten der Kinder in jüngster Zeit loben . „Das alles schafft Vertrauen.“ mne

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben