• Der erste WM-Tag: „Is’ ja voll Kino“ Am Kiosk der Özerkmens sahen wir den Weltmeister verlieren

Berlin : Der erste WM-Tag: „Is’ ja voll Kino“ Am Kiosk der Özerkmens sahen wir den Weltmeister verlieren

NAME

Es ist WM, man merkt es. Keine zwei Minuten stehen wir im Zeitungsladen von Zeki Özerkmen, schon sind eine Sportzeitschrift und eine italienische Sportzeitung verkauft. Seit sieben Jahren führt Özerkmen sein Geschäft in der Wilmersdorfer Straße 96/97, kurz vor dem Adenauerplatz. Ein Familienbetrieb, Sohn und Tochter helfen im Laden mit. Seit Freitag klebt statt Tabakwerbung ein Tagesspiegel-Poster im Schaufenster, in der Mitte eine Aussparung. Da steht der Fernseher, da zeigen Tagesspiegel, Mediamarkt und Özerkmen die Fußball-WM. Als das Spiel beginnt, stellt Inan Özerkmen Stühle raus. Die Sonne scheint, das Spiel ist ziemlich ansehnlich. Leute bleiben stehen und schauen. Großes Hallo beim 1 : 0 für Senegal. Man ist schnell einig: Die spielen gut, abgeklärt, Frankreich wird nervös. Vorübergehende, die den Spielstand sehen, rufen ihn vor Überraschung aus. Eine Schülergruppe gesellt sich zu den Zuschauern. „Is’ ja voll Kino hier“, meint einer. how

Richtig getippt hat beim WM-Tippspiel gestern keiner. Die Gewinner wurden gezogen: Dagmar Böschen, 12161 Berlin; Axel-Lutz Rosenkranz, 10629 Berlin und Christian Czyborra, 14624 Dallgow.

0 Kommentare

Neuester Kommentar