DER FALL PEPPER : Auch Aktenzeichen XY brachte keine heiße Spur

So soll der Täter aussehen
So soll der Täter aussehenFoto: POLIZEI

22. AUGUST 2011

Ein Unbekannter überfällt die Ehefrau des Unternehmers Christian Pepper auf dem Villengrundstück der Familie am Scharmützelsee. Er verletzt sie mit einem Knüppel schwer.

2. OKTOBER 2011

Ein maskierter Mann schießt auf die 23-jährige Tochter von Christian Pepper. Dabei treffen drei Schüsse einen 31-jährigen Personenschützer, der sich vor die junge Frau gestellt hatte. Er wird lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei hat der Täter zwei weitere Schüsse auf die flüchtende Tochter Louisa abgegeben. Diese Tat geschieht auf der Reitwiese der Peppers auf der anderen Straßenseite der Villa.

3. OKTOBER 2011

Die Familie Pepper, der in Berlin unter anderem das Europa- Center gehört, zieht von Bad Saarow nach Berlin und wird seitdem an einem geheimen Ort von Spezialisten der Polizei bewacht.

7. NOVEMBER 2011

An dem Hochhaus der Familie am Ernst-Reuter-Platz in Charlottenburg wird ein zündfähiger Brandsatz gefunden.

MITTE NOVEMBER 2011

Die Polizei findet ein Projektil, mit dem auf Louisa gefeuert wurde, in einem Baumstamm.

9. MAI 2012

Bei „Aktenzeichen XY“ wird ausführlich über den Fall Pepper berichtet. Eine heiße Spur ergibt sich daraus nicht. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben