Berlin : Der Friedenauer Juwelier feiert sein 125-jähriges Bestehen

hema

Hinter den Schaufenstern von Juwelier Lorenz funkelt und glitzert es seit nunmehr 125 Jahren. Im September 1874 wurde das Uhren- und Schmuckgeschäft in Friedenau gegründet, das damit eines der ältesten von Berlin und Brandenburg ist. Die 125 Jahre Geschäftsjahre, die immerhin vier Staatsordnungen, drei Revolutionen, zwei Heiße und einen Kalten Krieg und die geteilte Stadt überstanden, feiert der heutige Firmeninhaber Jens Lorenz mit seinen Kunden: Bis zum 9. Oktober sind die Preise seines gesamten Warenbestandes um 20 Prozent reduziert, Einzelstücke sogar 30 bis 60 Prozent. Schnäppchen der besonderen Art locken: Markenuhren und Schmuck berühmter Hersteller mit lupenreinen Brillanten oder Tahitiperlen. Und zum bevorstehenden Millenium auch "die neueste Interpretation des Themas Standuhr" - die "Columna Temporis". Die Standuhr ist einen Meter 60 hoch und 100 Kilo schwer, hat vergoldete Zahnräder und elf Rubinlochsteine und ein graviertes, versilbertes Zifferblatt, auf dem jede Uhr einzeln nummeriert ist. Das Gehäuse ist aus Edelstahl, Mineralglas und afrikanischem Granit. Zum 125-jährigen Jubiläum von Juwelier LorenZ kann man sie sich für 63 200 Mark statt für 79 000 Mark in seinem Wohnzimmer aufstellen.

Das nächste Jubiläum bei LorenZ - das große "Z" steht für Zeit - steht dabei schon ins Haus: Am 9. November jährt es sich zum 10. Mal, dass Jens Lorenz seine Berliner Friedensuhr vorstellte. Das Uhr-Kunst-Objekt trug die Inschrift "Zeit sprengt alle Mauern" - und abends fiel tatsächlich die Mauer, die Berlin 28 Jahre geteilt hatte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar