Berlin : Der große Silvester-Service: Für Not- und andere Fälle

Ha

Ärztliche Hilfe

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) verstärkt ihren Bereitschaftsdienst an den Feiertagen. Dennoch sind längere Wartezeiten nicht ausgeschlossen. Deshalb sollte die Möglichkeit genutzt werden, unter Telefon 31 00 31 Adressen von geöffneten Arztpraxen sowie den Erste-Hilfe-Stellen zu erfragen. Unter dieser Nummer kann außerdem rund um die Uhr ein Hausbesuch bestellt werden. Darüber hinaus hält sich für die telefonische Beratung bis zum 7. Januar 2001 täglich von 8 bis 0.30 Uhr ein Arzt bereit. Zudem sind auch die Ambulanzen der Krankenhäuser bereit für Notfälle, rund um die Uhr und ohne Anmeldung. Bei starken Brandverletzungen durch Böller sollte der Notruf 112 der Feuerwehr gewählt werden. Schmerzt ein Zahn, hilft der Notfalldienst der Kassenzahnärztlichen Vereinigung unter Telefon 89004-333. Hier erfährt man, welcher Zahnarzt dienstbereit ist.

Apotheken

Am Sonnabend haben die Apotheken in der Regel bis 14 Uhr geöffnet, manche nur bis 13 Uhr. Wer Silvester oder Neujahr Medikamente benötigt, erfährt unter der gebührenpflichtigen Nummer 11880, welche Apotheke geöffnet hat. Über den Jahreswechsel haben etwa 50 über die Stadt verteilte Apotheken Notdienst. In allen Apotheken gibt es Aushänge mit den nächstgelegenen Dienst habenden Apotheken.

BVG

Die U-Bahn fährt tagsüber wie jeden Sonntag mit anschließendem Nachtverkehr. Diese Linien fahren nachts: U 2 von Pankow bis Theodor-Heuss-Platz von 16 Uhr bis 5 Uhr alle 5 Minuten. U 5 von Alex bis Biesdorf-Süd von 20 Uhr bis 2.30 Uhr alle 7,5 Minuten. U 6 von Kurt-Schumacher-Platz bis S-Bahnhof Tempelhof von 19 Uhr bis 2.45 Uhr alle 5 Minuten. U 7 von Richard-Wagner-Platz bis Grenzallee von 22 bis 2.30 Uhr alle 7,5 Minuten. U 8 von Osloer Straße bis Hermannstraße von 21 bis 2.30 Uhr alle 7,5 Minuten. U 9 von Osloer Straße bis Steglitz alle 5 Minuten. Die BVG bittet, bei der Fahrt zur Party auf der Straße des 17. Juni den Bahnhof Zoo zu benutzen, da der direkte Weg vom U-Bahnhof Hansaplatz über die Altonaer Straße gesperrt ist. Denn in diesem Jahr wird in der Altonaer Straße die Hauptbühne aufgebaut. Bei zu starkem Andrang wird die Polizei die Station Hansaplatz sperren. Bei der Tram gilt bis 23 Uhr der Sonntagsfahrplan. Danach gibt es Nachtverkehr auf den Linien 2, 20, 28, N 54, N 55, N 92 und N 93. Die Busse fahren bis 23.30 Uhr wie sonntags, danach gilt ein erweitertes Nachtnetz. Am 1. Januar gilt überall der Sonntagsplan. Durch die Feiern auf der Straße Unter den Linden und auf der Straße des 17. Juni werden mehrere Buslinien umgeleitet.

Die Silvesternachtfahrpläne und der bis 2. Januar gültige Ferienfahrplan ist an Bahnhöfen und Haltestellen ausgehängt. Alle Details sind einer Broschüre zu entnehmen, die gratis ausliegt. Auskunft unter Telefon 19449.

S-Bahn

Silvester wird bis 20 Uhr nach Sonntagsfahrplan gefahren. Danach fahren die Linien auf den Außenstrecken alle 20 Minuten, auf der S 1 und S 4 sogar alle 10 Minuten. Zwischen Ostkreuz und Westkreuz fahren die Züge auf der Stadtbahn alle 4 Minuten, im Nord-Süd-Tunnel alle 5 Minuten. Bei der Fahrt zur Partymeile sollten die S-Bahnhöfe Bellevue, Friedrichstraße und Potsdamer Platz benutzt werden. Der S-Bahnhof Unter den Linden bleibt wie im Vorjahr vom 31. Dezember, 18 Uhr, bis 1. Januar, 5 Uhr, geschlossen. Dort baut das Rote Kreuz eine Verletztensammelstelle auf. Bei zu starkem Andrang wird auch der S-Bahnhof Tiergarten geschlossen. Zwischen Alexanderplatz und Zoo sollen Streckenposten bei Störungen ein unkontrolliertes Aussteigen von Fahrgästen aus den Zügen verhindern. Im vergangenen Jahr gab es dabei einen tödlichen Unfall. Informationen zum Silvesterverkehr gibt es unter Telefon 2971 2971 und in der aktuellen Ausgabe von "Punkt 3".

Deutsche Bahn

Die Regionalzüge fahren nach Plan. Da die Rückreisewelle am 1. Januar beginnt, empfiehlt die Bahn eine Sitzplatzreservierung. Die Fahrpläne kennt die Auskunft der Bahn unter 01805-99 66 33.

Taxi

Taxis sind - wie bei jedem Jahreswechsel Mangelware. Wenn die Firmen überhaupt Vorbestellungen entgegennehmen, sind sie völlig unverbindlich. Ein großes Unternehmen gibt diesen Tipp: An die Straße stellen, Daumen hoch - und dann aufs Glück hoffen.

Einkaufen

Böller müssen heute bis spätestens 16 Uhr gekauft werden - danach beginnt der Ladenschluss, und der Verkauf von Pyrotechnik ist verboten. Da Silvester dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, dürfen nur Zeitungsläden (6 bis 11 Uhr) und Blumenläden (10 bis 12 Uhr) öffnen. Die Pfannkuchen zum Jahreswechsel dürfen Bäcker Silvester und Neujahr jeweils drei frei wählbare Stunden zwischen 8 und 17 Uhr verkaufen. Rund um die Uhr gibt es in den großen Bahnhöfen nahezu alles - aber nur "Reisebedarf": Das sind Pfannkuchen, aber keine Knaller. In der City Ost und West sowie am Potsdamer Platz dürfen Läden am heutigen Sonnabend bis 24 Uhr verkaufen, die meisten schließen jedoch schon um 20 oder 22 Uhr. Wiederum heißt es: Abends keine Böller mehr. Die Läden in den Flughäfen haben leider an Neujahr keine einheitlichen Öffnungszeiten. Faustregel: In Tegel ist von 7 bis 21 Uhr geöffnet, das "Shopping-Center" in Schönefeld von 7 bis 22 Uhr.

Tiere

Das Tierheim in Lankwitz hat heute Vormittag von 9.30 bis 15.30 Uhr geöffnet. Am 31. Dezember und 1. Januar ist das Tierheim in der Dessauerstraße von 9.30 Uhr bis 12 Uhr offen. Das Tierheim rät, allen Haustieren mit ein paar einfachen Tricks den Jahreswechsel zu erleichtern. Schon ab heute sollten Hunde nur noch an der Leine ausgeführt werden. Denn einmal vor einem Böllerknall geflohen, sind Hunde oft tagelang nicht aufzufinden. Auch Katzen sollten im Haus bleiben. Bei der Suche nach entlaufenen Tieren hilft die Sammelstelle unter Telefon 76 888 132. Wer sein Tier allein lässt, sollte als Geräuschkulisse Fernseher oder Radio laufen lassen und die Vorhänge zuziehen. Vogelbesitzer sollten den Käfig abdecken und ihrem Tier so den Sturz von der Stange ersparen. Auf keinen Fall sollten Hunde auf Partys mitgenommen werden.

Müllabfuhr

Bei der BSR verschieben sich die Abholtermine für Müll und Wertstoffe in der Woche vom 1. bis 5. Januar um jeweils einen Tag nach hinten.

Post

Am 31. Dezember werden die Briefkästen nicht geleert, Neujahr wie sonntags. Silvester und Neujahr öffnet die Post drei Filialen in Berlin: Im Neuen Kranzler Eck, Joachimstaler Straße 7 (diese Filiale war bislang im Bikinihaus am Zoo), ist Silvester und Neujahr von 10 bis 24 Uhr offen. Die Filiale am Bahnhof Friedrichstraße in der Georgenstraße 12 ist Silvester von 8 bis 16 Uhr und Neujahr von 9 bis 22 Uhr offen, am Ostbahnhof im Minervahaus ist Silvester von 10 bis 16 Uhr und Neujahr von 10 bis 18 Uhr offen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben