Berlin : Der RBB lädt zum Gucken und Feiern

Die ersten Zelte sind bereits aufgebaut: Der Rundfunk Berlin-Brandenburg hat die Masurenallee in eine einen Kilometer lange Festmeile verwandelt. Der Sender lädt Hörer und Seher ein, am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr das zehnjährige Bestehen der Sendeanstalt zu feiern. Bei sieben unterschiedlichen Studioführungen können Besucher zum Beispiel sehen, wo die „Abendschau“ entsteht.

Auf der Festmeile kann jedermann die Arbeit als Moderator ausprobieren. Für Unterhaltung ist auf den vier Bühnen und im Sendesaal ebenfalls gesorgt, zum Beispiel durch das Deutsche Filmorchester Babelsberg, das ein Best-of populärer Filmmelodien spielen wird.

Parkplätze sind knapp, deshalb rät der RBB den Besuchern, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Nächste Haltestelle: U-Bahnhof Theodor-Heuss-Platz. kah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben