Berlin : Der Rocker und sein Reisepass

-

Wenn Pete Doherty ein Konzert ankündigt, heißt das noch lange nicht, dass es auch stattfindet. Mal verpasst der Babyshambles-Sänger sein Flugzeug, mal wollen ihn die Ärzte nicht aus der Entzugsklinik lassen. Morgen Abend möchte er im Postbahnhof spielen – und zumindest die Veranstalter glauben, dass Doherty das hinbekommt. Allerdings waren die auch bis zuletzt optimistisch, dass die Babyshambles am Sonntag in Mannheim und gestern in Köln auftreten würden. Und siehe da: Sie taten es nicht. Weil Doherty kurzfristig seinen Reisepass verbummelt hatte. Immerhin sollen die Konzerte nachgeholt werden. Falls der Rocksängerer morgen erscheint, bleibt immer noch die Frage: Wird er seine Liebste Kate Moss mitbringen? Möglich wäre es. Aber selbst wenn nicht, halten seine Auftritte jede Menge Überraschungen bereit. So kann es vorkommen, dass der heroinsüchtige Rockstar plötzlich blutüberströmt auf der Bühne steht, weil es einen unschönen Zusammenstoß mit einer Bierflasche gab. Karten sind noch erhältlich (27 Euro). Beginn ist um 21 Uhr, zumindest ungefähr. Fans wissen, dass Pünktlichkeit nicht zu den Tugenden des 27-Jährigen gehört: Der Babyshambles-Auftritt im Mai im Columbia Club begann mit immerhin viereinhalb Stunden Verspätung. hey/sel

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben