Berlin : Deutsche Inder

Empfang für Shyram Benegal

-

STADTMENSCHEN

Seine Dreharbeiten in Berlin sind jetzt zu Ende, der Tross um den indischen StarRegisseur Shyam Benegal zieht weiter nach Kiel. Höchste Zeit also für den indischen Botschafter T.C.A. Rangachari, ihn und seine Crew einzuladen. Am Freitagabend wünschte sich der Botschafter mehr indische Dreharbeiten in Deutschland und spielte auf die Schweiz an, wo viele Bollywood-Filme entstehen: „Was die Schweiz bietet, bietet Deutschland allemal“, so Rangachari. Benegal (er drehte hier, wie berichtet, Teile seines Epos „Netaji“) bedankte sich bei den Mitarbeitern: „Ich war zunächst skeptisch, wie das klappt, wenn Inder und Deutsche zusammenarbeiten“, sagte er, „Deutsche gelten als super-effizient.“ Aber nach kurzer Zeit beruhigte er sich, weil er feststellte: „Deutsche können genauso sein wie Inder.“ Wie schön. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben