Berlin : Die Econa AG hilft Gründern in der Hauptstadt beim Start in die Selbstständigkeit

rab

Die Berliner Econa AG will angehenden Multimedia-Unternehmern mit einem "Komplettangebot" in die Selbständigkeit helfen. Die Aktiengesellschaft stellt als "Incubator" (deutsch: Brutkasten) den Existenzgründern nicht nur das erforderliche Kapital zur Verfügung, sondern auch Räume, Beratung und administrative Unterstützung. Im Rahmen einer Sommerakademie, die das Unternehmen in dieser Woche veranstaltet, diskutierten die 20 Teilnehmer am Dienstag mit dem CDU-Vorsitzenden Wolfgang Schäuble über die Bedingungen von Unternehmensgründungen in Deutschland.

Die angehenden Unternehmer beklagten vor allem die in Deutschland fehlende Bereitschaft, ein Wagnis einzugehen - vor allem auf Seite der Banken und Behörden. Man konzentriere sich viel zu sehr auf das Risiko, das bei einer Unternehmensgründung entstehe, statt ein solches Vorhaben als Chance anzusehen, waren sich die Seminarteilnehmer einig. Schäuble zeigte sich gegenüber dem Tagesspiegel erfreut darüber zu sehen, wieviel "Kräfte der Innovation" es gebe. "Das macht Mut."

Die Teilnehmer der Sommerakademie kommen ausschließlich aus den alten Bundesländern. "Ostdeutsche haben noch viel weniger Mut zur Selbstständigkeit", sagte Schäuble. "Da besteht noch erheblicher Nachholbedarf."

Die Idee des Incubators kommt ursprünglich aus dem amerikanischen Silicon Valley. Ziel ist es dabei, den neuentstandenen Firmen nicht nur die nötige Finanzspritze für den Start zur Verfügung zu stellen, sondern sie auch in allen anderen Fragen zu unterstützen, die im Zusammenhang mit der Gründung stehen. Das betrifft Rechts- und Personalprobleme ebenso wie Unsicherheiten in Marketing und Vertrieb. Auch die Geschäftsräume stellt der Incubator für den Anfang bereit.

Die Econa AG wurde Anfang Juli von vier Unternehmern aus Berlin ins Leben gerufen. Alle Gründer haben sich bereits mehrfach selber als Firmengründer betätigt, wie beispielsweise Thomas Heilmann mit der Werbeagentur Scholz & Friends Berlin. Das Unternehmen hat inzwischen das Internetauktionshaus Versteigern.de GmbH auf den Markt gebracht.

Econa rechnet nun damit, rund 20 angehende Mulitmedia-Firmen pro Jahr auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen. Wie Sprecherin Nicole Meissner sagte, ist diese Zahl jedoch abhängig von brauchbaren Gründungsideen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben