Berlin : Die Feuerwehr empfiehlt die "kleinen Lebensretter"

mk

Jedes Jahr sterben in Berlin 50 bis 60 Menschen bei Bränden - mehr als 95 Prozent davon an den Folgen einer Rauchvergiftung. Kohlenmonoxidgase führen schon nach wenigen Atemzügen zu Bewußtlosigkeit und Tod. "Die Hälfte der Rauchopfer könnte noch leben, wären sie von einem Rauchmelder in ihrer Wohnung gewarnt worden", erklärt die Berliner Feuerwehr und beruft sich auf eine Untersuchung des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforschung in Kiel. Deshalb unterstützten die Brandschützer vor kurzem eine Informationskampagne für die "kleinen Lebensretter" an der Wohnungsdecke. Sie sind handtellergroß, batteriebetrieben, kosten 60 bis 100 DM, heulen ab einer bestimmten Rauchkonzentration und sind in vielen Baumärkten erhältlich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben