Berlin : Die Macht der politischen Symbole Experten diskutieren

im Tagesspiegel-Salon

Wird die Politik immer wolkiger? Geht es nur noch um Symbole? Diese Frage stellen sich inzwischen viele Menschen, wenn sie Politiker sehen und hören. Viele meinen, den Akteuren gehe es vor allem um die Inszenierung, weniger um handfeste Ergebnisse. Ist das eine neue Entwicklung, und wie haben sich die Mächtigen früher präsentiert? Gehen Sie mit Experten im Politischen Salon des Tagesspiegels auf eine Reise durch die Geschichte der Macht. Am Donnerstag, 13. Oktober, diskutieren der ehemalige Vize-Sprecher der Bundesregierung, Politikberater Dr. Thomas Steg, und der Professor für mittelalterliche Geschichte und Leitende Direktor der Magdeburger Museen, Matthias Puhle, mit Anna Sauerbrey, die in der Tagesspiegel-Meinungsredaktion täglich die aktuelle Politik begleitet und im Fach Geschichte promoviert hat. Der Abend steht unter dem Motto: „Politische Inszenierung: Symbolpolitik vom Mittelalter bis heute“. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßen wir Sie mit einem Getränk und einem Snack. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Bitte melden Sie sich unter Anmeldung@Tagesspiegel.de an. Der Abend in Zusammenarbeit mit der Stadt Magdeburg beginnt um 19 Uhr im Tagesspiegel-Verlagshaus, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin. Einlass ab 18.30 Uhr. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar