Berlin : Die Opernärztin

-

Ulrike Zeeck, 38

Beruf

Betriebsärztin der Deutschen Oper, angestellt beim Arbeitsmedizinischen Dienst TÜV Berlin.

Alltag

Eine Betriebsärztin heilt nicht. Sie beugt vor und schlägt sich mit Chefs herum, damit die ihren Angestellten gesunde Arbeitsbedingungen schaffen. Deshalb redet sie sehr schnell und kann mit Gesetzesparagraphen umgehen. Sie macht das in vielen Berliner Unternehmen. In der Deutschen Oper besucht sie zum Beispiel die Kulissenmaler, schaut, ob sie gefährliche Stoffe benutzen und einen Atemschutz haben. In der Kostümschneiderei prüft sie, ob die Stühle ergonomisch sind, und bald will sie empfehlen, auf der schrägen Bühne nicht mehr so viele Proben abzuhalten, weil das Rücken und Gelenken schadet.

Das Erlebnis der Woche

Die Konzertreise mit 60 Sängern nach Kaliningrad.Text: rcf/Bild: Mike Wolff

0 Kommentare

Neuester Kommentar