Berlin : Die Pistole guckte aus dem Hosenbund Kinder mit scharfer Waffe gefasst

-

Zwei 13 und 14 Jahre alte Jungen sind am Sonntag in einer UBahn der Linie 9 bewaffnet aufgegriffen worden. Der 13-Jährige hatte eine scharfe Pistole mit gefülltem Magazin dabei, der 14-Jährige einen Schreckschussrevolver. Beide waren zwei zivilen Rauschgiftfahndern aufgefallen. Diese hatten während der Fahrt den Revolver im Hosenbund des 14-Jährigen gesehen. Bei der Kontrolle auf dem U-Bahnhof Leopoldplatz in Wedding fanden sie auch die scharfe Pistole. Der 13-Jährige hatte außerdem zwölf Patronen Munition dabei. Die Waffen und die Munition wurden sichergestellt.

Die Jungen erklärten, sie hätten sich bewaffnet, weil sie am Walther-Schreiber- Platz Jugendliche treffen wollten, von denen sie bedroht worden seien. Mit den Waffen wollten sie sich verteidigen. Woher der Schreckschussrevolver stammt, ist noch nicht geklärt. Die scharfe Pistole stahlen die Jungen dem Vater einer 13 Jahre alten Freundin. Vor der Fahrt zum Walther-Schreiber- Platz hatten sie das Mädchen zu Hause besucht und dabei offenbar die Pistole aus dem Schrank ihres Vaters entwendet. Ungeklärt war gestern noch, ob der 46-Jährige für die Pistole eine Genehmigung hat.

Da der 13-Jährige noch nicht strafmündig ist, wird das Abenteuer für ihn vermutlich folgenlos bleiben.weso

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar