Berlin : Die Qualitätsspitze der Winzer präsentiert sich am Berliner Prachtboulevard

Rund 190 Weingüter gehören zum Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP), der ohne jede Frage hierzulande die Qualitätsspitze repräsentiert und Berlin als strategischen Zukunftsmarkt fest im Blick hat: Mitglieder wie Bercher, Heger, Joh.Jos.Prüm, Dr.Loosen, Bürklin-Wolf, Künstler und Gunderloch sprechen für sich. Die Betriebe werden vom Verband überwacht, müssen alle fünf Jahre eine Prüfung über sich ergehen lassen - und gelegentlich verschwinden auch einige von der Liste, neue kommen hinzu. 80 Winzer beteiligen sich in diesem Jahr an der Berliner Präsentation mit rund 400 Weinen, überwiegend aus den aktuellen Jahrgängen 97 und 98; eine Ausnahme ist der 1945er, der aus den weitläufigen Kellern von Schloß Johannisberg kommt und Kennern gereifter Rieslinge allein den Weg lohnend machen sollte. Die Räume im Palais am Festungsgraben Unter den Linden sind für die Besucher am morgigen Sonnabend von 14 bis 19 Uhr, am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte, mit der alle weiteren Proben frei sind, kostet 30 Mark.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben