Berlin : Die Saison der Schlangen beginnt

-

DIE KARTEN

Der Vorverkauf findet ab Dienstag täglich von 10 bis 20 Uhr statt, und zwar in den Potsdamer Platz Arkaden, im Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24 und im Kino International, Karl-Marx-Allee 33 – jeweils drei Tage im Voraus, für Wettbewerbswiederholungen vier Tage. Am Tag der Vorstellung gibt es Tickets nur an den Tageskassen der Kinos. Karten gibt es auch an den ans Ticket-Online-Netz angeschlossenen Theaterkassen sowie begrenzt unter www.berlinale.de. Karten für den letzten Berlinale-Tag, den „Kinotag“ am 18. Februar, gibt es ab Dienstag.

DIE KINOS

Mittelpunkt des vom 8. bis 18. Februar dauernden Festivals ist wie gewohnt das zum „Berlinale-Palast“ deklarierte Musicaltheater am Marlene-Dietrich-Platz. Dort hat man auch die größten Chancen, die Stars der Wettbewerbsfilme zu erleben – beim Gang über den roten Teppich. Sie tauchen dort in der Regel am jeweiligen Tag zur zweiten Vorstellung ihres Filmes auf. Gegenüber dem Vorjahr ist diesmal als Festivalkino das Cubix nahe dem Alexanderplatz hinzugekommen, in dem Filme der Reihen Panorama, Forum, Generation und Berlinale Special gezeigt werden.

DIE PRESSEKONFERENZEN

Für die Journalisten ist das zweite Zentrum der Berlinale das dem Berlinale-Palast benachbarte Grand Hyatt Hotel, wo die Fototermine mit den Stars und die Pressekonferenzen zu Wettbewerbs- und Panoramafilmen stattfinden. Ohne Akkreditierung kommt man dort allerdings nicht hinein, doch gibt es Ersatz: Eröffnungs- und Schlussveranstaltung sowie die Pressekonferenzen sind live im Internet zu verfolgen unter www.berlinale.de. Der TV-Kanal des RBB strahlt Aufzeichungen von den Pressekonferenzen in seinem Nachtprogramm aus.

DIE SOUVENIRS

Auch die Berlinale hat das Merchandising als Nebenerwerbsquelle entdeckt und baut ihr Sortiment langsam, aber stetig aus. Zu kaufen ist es im Berlinale-Shop in den Potsdamer Platz Arkaden sowie am Stand im Kulturkaufhaus Dussmann in der Friedrichstraße. Der Verkaufsschlager, die Berlinale-Tasse, ist für 9,50 Euro zu haben, die offizielle Tasche gibt es für 23,50 Euro. Letztere war im Vorjahr nach vier Tagen ausverkauft. Neu sind Schlüsselbänder, ein Kugelschreiber mit Berlinale-Gravur und für Leckermäuler die Berlinale-Schokolade für 3,50 Euro. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben