Berlin : Die Stimme der Familie

-

Bis 1985 arbeitete die 51Jährige als Lehrerin, danach wurde sie „Hausfrau und Mutter“ – so steht es auf ihrer Internetseite. Nach feministischer Vergangenheit klingt das nicht. Das Leben zwischen Küche und Kinderzimmer (zwei Söhne) hat Elfi Jantzen die meiste Zeit mit öffentlichem Engagement verbunden, etwa als Elternvertreterin ihrer Kita. Für Fußgänger, Radfahrer und Kita-Kinder setzte sie sich ein, soziale Verbände und Initiativen säumen ihren politischen Werdegang. 1989 trat sie der Alternativen Liste bei, 1995 zog sie für die Grünen ins Abgeordnetenhaus und wurde Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik. Inzwischen ist sie für Verbraucherschutz, Gesundheitspolitik und Drogenprävention zuständig. Sie fordert unter anderem eine bessere Suchtberatung und weniger Werbung für legale Drogen. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben