• Die Techno-Demo wurde verdächtig früh angemeldet, um wieder im Tiergarten stattfinden zu können

Berlin : Die Techno-Demo wurde verdächtig früh angemeldet, um wieder im Tiergarten stattfinden zu können

oew

Die Love Parade 2000 findet wieder auf der Straße des 17. Juni in Tiergarten statt. Am Donnerstag ging die Anmeldung für die politische Demonstration bei der Versammlungsbehörde ein. Das bestätigte auf Anfrage die Sprecherin der Innenverwaltung, Isabelle Kalbitzer. Selten ist die Love Parade so früh angemeldet worden.

Die Bestätigung der umstrittenen Paradestrecke zeigt, dass in den Vermittlungsgesprächen zwischen den Veranstaltern und dem Bezirksamt Tiergarten offenbar keine Einigung erzielt wurde. Der Bezirk, allen voran sein Baustadtrat Horst Porath (SPD), hatte immer wieder eine andere Route gefordert, weil, so die Befürchtung, die Parkanlagen des Tiergartens dem Ansturm der Hunderttausenden auf Dauer nicht standhalten würden. Im Streit um die Love Parade und die Route drohten die Veranstalter um Matthias Roeingh, alias DJ Dr. Motte, die Love Parade 2000 nicht in Berlin stattfinden zu lassen. Die Drohung veranlasste Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner (CDU), die streitenden Parteien an einem Runden Tisch zu versammeln. Die Route durch den Tiergarten stand für Branoner jedoch nicht zur Debatte.

Als Termin für die Love Parade ist der 8. Juli 2000 vorgesehen. In den letzten beiden Jahren setzten sich in den frühen Nachmittagsstunden je eine Techno-Karawane zeitgleich vom Charlottenburger und vom Brandenburger Tor in Bewegung. Die elfte Love Parade im Juli 1999 stellte mit mehr als einer Million Teilnehmer einen neuen Rekord auf. Erstmals kam es jedoch am Rand der Veranstaltung zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, in deren Folge zwei Menschen starben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben