Berlin : DIE WASSERTREPPE

-

BAUGESCHICHTE

Die Große Kaskade an der Südspitze des Lietzensees wurde 1913 nach einem Entwurf von Stadtgartendirektor Erwin Barth gebaut. Die während des Zweiten Weltkriegs kaum beschädigten Kaskaden wurden 1952 und 1987 nur geringfügig repariert.

TECHNIK

Ein Rohr- und Pumpsystem versorgte den See abwechselnd mit See- und Leitungswasser. Heute wird das Wasser aus dem See gepumpt und gefiltert.

KOSTEN

1912 wurden zunächst 64 000 Mark für ein Pumpensystem zur Verfügung gestellt, später weitere 41 700 Mark für den Bau der Kaskade. hstr

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar