Berlin : Die Wirtschaft feiert, Wowereit nicht

-

Schon zum dritten Mal haben die Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer gemeinsam zum Neujahrsempfang geladen. Rund 1700 Gäste aus Wirtschaft und Politik drängten sich am Freitagabend im Foyer des Ludwig-Erhard-Hauses. Fast die gesamte Senatsspitze war vertreten, etwa Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei/PDS) und Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD), aber auch Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) und Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD). Aus Brandenburg war Finanzminister Rainer Speer (SPD) gekommen. Auf ein Erscheinen des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) hoffte die Wirtschaft vergeblich. Kein Mal hat er bisher an diesem Empfang teilgenommen. „Er ist ja jetzt Kultursenator“, sagte eine Unternehmerin. Während der Abend vor einem Jahr im Zeichen der Vorfreude auf die Fußball- WM stand, feierte man diesmal mit Bier, Wein und Sekt, dass die Wirtschaft jetzt auch in Berlin boomt. Die Präsidenten von IHK und Handwerkskammer, Eric Schweitzer und Stephan Schwarz – beide sind 41 Jahre alt – richteten sich gemeinsam ans Publikum. „Der Aufschwung ist da“, sagte Schwarz. Schweitzer unterstrich, dass die Probleme der Stadt nur mit einer starken Wirtschaft zu lösen seien. Wenn es ein ernsthaftes Angebot eines Investors für die Nutzung des Flughafens Tempelhof gäbe, dürfe man es nicht verwerfen. Bei Häppchen und warmem Büfett vergnügte sich auch der Chef der Berliner Volksbank, Holger Hatje. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar