Berlin : Diplomat attackierte Polizisten

Betrunkener Botschaftssekretär nach Besuch in Diskothek gestellt

$AUTHOR

Ein betrunkener Sekretär der irakischen Botschaft hätte Freitag früh beinahe zwei Polizisten überfahren. Der 47-jährige Diplomat kam gegen 3.30 Uhr mit einem Bekannten aus einer Mariendorfer Diskothek. Zeugen beobachteten, wie sich die beiden angetrunkenen Männer in ein Auto setzten und mit quietschenden Reifen vom Parkplatz fuhren. Sie stellten sich dem Fahrzeug in den Weg und benachrichtigten die Polizei. Der Beifahrer in dem Wagen mit Diplomatenkennzeichen hielt den beiden Beamten vom Abschnitt 48 einen Diplomatenpass hin, setzte sich hinters Steuer und fuhr auf die beiden Polizisten zu. Diese konnten sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Der Fahrer preschte zwischen den abgestellten Funkwagen hindurch und flüchtete.

Nach einer Verfolgungsjagd gelang es den Beamten an der Friedrich-Wilhelm-Straße, den Wagen zu stoppen. Der Fahrer brüllte sie an, dass man so mit Diplomaten nicht umgehen könne. Die Polizisten ließen ihn dennoch nicht weiter fahren. Um nach Hause zu kommen, musste sich der Botschaftsmitarbeiter ein Taxi nehmen. Sein 37-jähriger Begleiter, der keinen diplomatischen Status besitzt, musste zur Blutprobe.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben