Berlin : Disco-Schlägerei: Drei Festnahmen

Zwei der Männer sind einschlägig vorbestraft

-

Nach der Massenschlägerei am Sonnabend früh in der Diskothek „Lighthouse“ in der Amrumer Straße (Wedding) hat die Polizei drei Tatverdächtige festgenommen. Sie sollen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die drei 20jährigen Männer sind der Polizei bereits bekannt. Vor allem die beiden Libanesen aus Wedding und Neukölln: Der Mann aus Wedding hat nach Angaben der Polizei bereits mehrere Raubtaten begangen und saß schon wegen Einbruchdiebstahls im Gefängnis. Er wurde vor kurzem aus der Haft entlassen und hatte bis Juli noch Bewährung. Der Neuköllner ist wegen gefährlicher Körperverletzung am 6. Februar zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden – er hatte die Strafe nur noch nicht angetreten. Der Ex-Jugoslawe aus Pankow ist bei der Polizei bislang nur wegen „kleinerer Eigentumsdelikte“ bekannt. Wie berichtet, sollen die mutmaßlichen Haupttäter fünf Männer vor der Disco geschlagen und teilweise mit Messerstichen schwer verletzt haben. Der Grund für die Schlägerei sei noch unklar, hieß es bei der Polizei. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben