Berlin : Drei in einem

Kinder, Skater, Läufer: Beim traditionsreichen Run Berlin machen heute über 9000 Sportler mit

-

Die Innenstadt gehört heute den Läufern und Inline-Skatern. Über 9000 Teilnehmer aus 42 Nationen haben sich für den Wettbewerb „Run Berlin“ angemeldet, den der Berliner Leichtathletik-Verband veranstaltet. Ab 9 Uhr müssen Autofahrer zwischen Olympiastadion und Tauentzienstraße mit Sperrungen rechnen.

Als Erstes starten die Inline-Skater um 9.45 Uhr, um 10 Uhr folgen rund 5800 Läufer, die sich die 25-km-Strecke zutrauen. Ausgangspunkt ist der Olympische Platz in Charlottenburg. Ebenfalls um 10 Uhr beginnt auch der Staffellauf über fünf mal fünf Kilometer.

Etwa 2000 Läufer haben sich für den Zehn-Kilometer-Wettbewerb „Challenge“ entschieden, der um 11.50 Uhr an der Tauentzienstraße startet. Und schließlich gibt es auch noch einen Lauf für Kinder bis 14 Jahre. Sie müssen 2500 Meter zurücklegen. Start ist 9.55 Uhr. Der Run Berlin gehört zu den größten deutschen Straßenläufen. Die traditionellen 25 Kilometer von Berlin gibt es bereits seit 1981. Mit den Kenianern Patrick Makau Musyoki und Peninah Arusei sind beide Vorjahressieger am Start.

Die Strecke verläuft über den Kaiserdamm durch das Brandenburger Tor und weiter vom Potsdamer Platz über Kurfürstendamm, Kant- und Heerstraße zurück zum Olympiastadion. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben