Berlin : Drei Jugendliche einer Bande festgenommen

-

Seit Monaten terrorisierten die Jugendlichen CharlottenburgNord. Sie raubten, prügelten, schlugen. Jetzt hat die Polizei drei der Bande festgenommen, ein Richter schickte sie in Untersuchungshaft. Einer von ihnen, ein 16-jähriger Deutschafrikaner, wurde bei der Justiz bereits als so genannter Intensivtäter geführt, zudem konnten zwei 17 und 21 Jahre alte Russen identifiziert werden. Teilweise waren bei den Raubüberfällen jedoch bis zu fünf Täter dabei.

Am Abend des 10. Julis hatte die Bande einer Autofahrerin den Weg versperrt. Sie rüttelten an den verschlossenen Türen und ließen erst von der verängstigten Frau ab, als sich ein Auto näherte. Am 2. August versuchten drei Täter im Heckerdamm einem Mann, der gerade ein Taxi besteigen wollte, dessen Brieftasche zu entreißen. Zwei Angreifer zogen dabei derart heftig an der Beifahrertür, dass innen die Armlehne abriss. Dann schlugen sie auf den Taxikunden ein. Sie flüchteten, als der Fahrer die Alarmanlage auslöste. Ende August konnte der Bande ein Raubüberfall in der U-Bahn nachgewiesen werden. Sie schlugen einen Mann zu Boden, sein Telefon zerstörten sie, weil es den Räubern zu altmodisch war. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar