Berlin : Drei Mal Harry in einer Nacht

-

laden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu Mitternachtspremieren ein, bei denen „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ ab 0.01 Uhr läuft. Fast alle beteiligten Häuser zeigen sogar alle drei HarryPotter-Filme hintereinander in so genannten Triple-Features. Diese beginnen schon einige Stunden früher.

Ab 17 Uhr : Cinestar Hellersdorf, UCI Kinowelt Le Prom Marzahn.

Ab 17.30 Uhr : Cinemaxx Potsdamer Platz, Cinestar im Sony Center (englischsprachige Originalversionen), Cinestar Tegel, Cubix UFA-Palast am Alex, UCI Kinowelt Friedrichshain, UCI Kinowelt Gropius-Passagen, UCI Kinowelt Zoo-Palast, UFA-Palast Treptower Park.

Ab 17.45 Uhr : Kosmos UFA-Palast in Friedrichshain.

Ab 18 Uhr: Alhambra in Wedding, Astra Filmpalast in Treptow, Eva-Lichtspiele in Wilmersdorf, Karli-Multiplex in den Neukölln Arcaden, Kinocenter Spandau, Titania Palast in Steglitz.

Ab 18.30 Uhr : Thalia Movie Magic in Steglitz.

Ab 0.01 Uhr läuft Teil 3 zudem einzeln im Cinemaxx Colosseum in Prenzlauer Berg und im Blauen Stern Pankow.

Noch gibt es Karten für diese ersten Vorführungen. Bis gestern waren Tickets noch überall erhältlich – weil große Kinos mehrere Säle gleichzeitig bespielen und Familien oft Nachmittagsvorstellungen bevorzugen. Die Preise variieren. In einigen Kinos sind der Mittwoch und der Donnerstag „Kinotage“ mit ermäßigten Preisen. Wer das Cubix mit der Fanclub-Party besucht, zahlt 6 Euro für den neuen Film oder 12 Euro für alle drei Teile. „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ hat eine Länge von 141 Minuten. Zusammen dauern die verfilmten Abenteuer des Zauberschülers sogar rund acht Stunden zuzüglich Kinowerbung. Bei den Triple-Features gibt es deshalb Erfrischungspausen zwischen den Filmen. CD

Harry Potter im Internet:

www.hp-fc.de (der Fanclub)

www.harrypotter.de (Filmseite)

0 Kommentare

Neuester Kommentar